> Sie genießen Ihr Leben? Und können Schulleiter/in?

   Stellen Sie sich vor - wir haben was Spannendes für Sie!

... und unser jetziger Schulleiter freut sich, dass er zurück in den Ruhestand gehen kann ;-)

Sie bringen die Voraussetzungen* mit, um das Amt eines/r Schulleiter/In zu übernehmen, wollen aber gerne flexibel bleiben – prima, das wollen wir auch! Lernen wir uns kennen und Sie: genießen einfach weiter!

Natürlich lassen wir Sie dabei nicht allein: Wie bei anthroposophischen Einrichtungen üblich, ist unser Schulleiter nicht auf sich gestellt, sondern kann mit unserem erfahrenen Schulleitungsteam, dem Kollegium, den Eltern und dem Vorstand zusammen arbeiten. Stellen Sie sich vor - Genuss pur! ;-)

Über die Schulleitertätigkeit hinaus richtet sich der Deputatsumfang nach Ihren Einsatzmöglichkeiten im Unterricht. Die Vergütung ist an die der öffentlichen Schulen in NRW angelehnt (TV-L) oder geht sogar darüber hinaus.

Sie fühlen sich ein ganz klein wenig angesprochen – dann sprechen Sie mit uns. Ganz unverbindlich. Und dann entscheiden Sie, wie Sie demnächst genießen möchten. Telefon 02256 - 9578 816 (für Sie da: Svenja Spittmann, Verwaltungsleiterin)

Stellen Sie sich vor: Wir freuen uns auf Sie!

*Voraussetzungen:
> 2. Staatsexamen für das Lehramt an Grundschule und/oder Gesamtschule (Sek I)
> unbefristete Dienstzeit von mind. 6 Jahren gem. § 34 LVO NRW
> Leitungserfahrung wünschenswert
> eine abgeschlossene Schulleitungsqualifizierung oder die Bereitschaft, diese berufsbegleitend zu erwerben
> eine abgeschlossene Waldorfzusatzausbildung oder die Bereitschaft, diese berufsbegleitend zu erwerben

 

________________________________________________________________________________________________________

Sie sind ein Klasse(n)Lehrer? Dann sollten wir uns kennenlernen!

Als Schule im Aufbau freuen wir uns jederzeit über Ihre Anfrage und/oder Bewerbung - denn immer wieder richten wir uns nach dem Schulwachstum aus und verändern uns stetig - 
so freuen wir uns ganz besonders, wenn noch im laufenden Schuljahr 2019/20 ein/e Waldorf-Klassenlehrer/in* zu uns findet

 

 

Arbeiten mit einer Prise Feenstaub - das erwartet Sie bei uns...

 

Stellen Sie sich einmal vor,

Sie würden Lehrer oder Lehrerin an einer noch jungen Freien Schule auf Grundlage anthroposophischer Menschenkunde nach Rudolf Steiner.

Sie hätten eine wunderbare Chance.
Sie würden diese Schule mit prägen und aktiv mit dazu beitragen können,
künftig als offizielle „Waldorfschule“ anerkannt zu werden.

Sie könnten sich hier auf Ihre pädagogische Arbeit konzentrieren und sich in Ihrer Persönlichkeit entfalten
frei von blockierender Verwaltungsarbeit.

Stellen Sie sich einmal vor,

neben Ihrem Kollegium gäbe es auch „eine Prise Feenstaub“.
Wunderbar, Sie wären an der Freien Veytalschule Satzvey!

Satzvey, ein Ortsteil von Mechernich, liegt in der schönen Eifel

Überhaupt werden Ort und Region von einer spannenden Geschichte geprägt:

Satzvey liegt im Veytal, dort, wo einst die „Juffer Fey“ einen friedlichen Geist verkörperte.
Heute sind es die Eltern der Schulkinder, die sich hier engagiert einbringen – 
und damit so etwas wie „Feenstaub“ der Schule zugute kommen lassen.

Genau hier könnten Sie Teil eines lebendigen Teams werden, das von ausgebildeten Schulhunden begleitet wird –
und in seiner Struktur und im natürlichen Umfeld weiter wächst.

Stellen Sie sich einmal vor,

genau jetzt sucht diese Schule Menschen wie Sie.
Sie sind genau jetzt herzlich willkommen!
Wenn Sie qualifiziert und neugierig sind, kann es an dieser Stelle nur eines heißen:

Stellen Sie sich einmal in unserer Schule vor.

Wir bieten Ihnen gerne die Möglichkeit unsere Schule persönlich kennenzulernen und zu hospitieren.

und an alle "frischen" Waldorf-PädagogInnen:

+Du wolltest immer schon Deine eigene Klasse übernehmen, aber nicht allein gelassen werden?
+Du willst keine Nummer unter den KollegInnen sein?
+Du willst Eltern, die mit Dir und nicht gegen Dich arbeiten?
+Du willst auf schöne Landschaft schauen, aber auf gute Infrastruktur nicht verzichten?
+Du willst auch mal flexibel frei nehmen können?

Du bist bei uns goldrichtig!

+Wir arbeiten Dich als AssistenzlehrerIn in der Klasse bis zum Sommer ein, dann bist Du fit für Deine eigenen SchülerInnen - und wir sind immer für Dich da, wenn Du Hilfe brauchst!
+Wir sind ein sympathisches und konstruktives, vitales Kollegium, Du wirst ein Teil von uns! Und unseren MasterstudentInnen!
+Wir haben eine tolle und engagierte Elternschaft, die unsere Arbeit zu schätzen weiß und uns bestmöglich unterstützt!
+Du wohnst dann im Raum Satzvey/Euskirchen (NRW) in leistbarer, toller ländlicher Umgebung mit max. 40 Minuten Fahrzeit nach Bonn oder Köln, wenn Du Wirbel und Großstadttrubel suchst!
+Wir sind sehr flexibel und erwarten Flexibilität - Deine Life und Work Balance kommt nicht zu kurz.

Neugierig? Wir freuen uns auf Deine Nachricht!

 

Derzeit arbeiten wir nicht mit einem Haustarif, sondern gleichen das Gehalt an die TV-L Entgeltgruppen an. Diese sind abhängig von Ihrer Qualifikation.

Der Reiz unserer jungen Schule liegt darin, dass Sie nach Ihren individuellen Fähigkeiten und Zeitressourcen mitgestalten und mitprägen können. Kollegen und Schüler freuen sich auf Sie - bringen auch Sie Ihren Feenstaub zu uns - stellen Sie sich vor!

Die Geschichte von der Juffer Fey erzählt Ihnen unser Gründungslehrer Wolfgang Dornwald auch gerne vorab - ein Ohrenschmaus. Reinhören lohnt sich! (> hier die Geschichte der Juffer Fey hören)

 
Schicken Sie uns Ihre Bewerbung und kommen Sie zu uns ins Reich der Fey:
Stellen Sie sich vor!

Bewerbungsanschrift:

Freie Veytalschule Satzvey e.V., Vorstand,
Am Kirchturm 7, 53894 Mechernich-Satzvey,
oder gerne auch per E-Mail an info@veytalschule.de
 

*Erforderlich sind ein abgeschlossenes Studium und die Bereitschaft, eine Zusatzausbildung für Waldorfschulen zu absolvieren oder eine staatlich anerkannte abgeschlossene Ausbildung zur/m Waldorfklassenlehrer/in. Der Deputatsumfang ist abhängig von möglichen Nebenfächern.

> Wie Sie Waldorfklassenlehrer/in oder Lehrer/in an einer anthroposophischen Schule werden, können Sie hier nachlesen. Außerdem stehen wir Ihnen selbstverständlich für ein beratendes Gespräch sehr gerne zur Verfügung.

 

__________________________________________________________________________________________________________

> Stellen Sie sich vor...Studieren mit einer Prise Feenstaub:
das schuleigene Studium-Praxismodell für angehende Waldorfklassenlehrer/innen

 

Stellen Sie sich mal was Neues vor:

Als junge Schule im Aufbau gehen wir neue Wege. Für uns sind die angehenden WaldorflehrerInnen ein wertvolles Gut. Daher haben wir zusammen mit privaten Stiftungen ein Konzept entwickelt, das Studierende der Alanus Hochschule in Alfter/Bonn im Master-Studiengang zum/r Waldorfklassenlehrer/in während des Studiums nicht nur finanziell unterstützt, sondern auch auf Berufsleben ganz praktisch vorbereitet.

So erhalten Sie die Möglichkeit, geographisch eng angebunden an einer jungen Schule im Aufbau den praktischen Unterricht persönlich zu erfahren und (mit-)zu gestalten. Wir möchten damit Ihnen, den jungen Lehrerinnen und Lehrern, eine berufliche Perspektive bieten – und auch mehr als das: Sie werden kreativer Teil einer lebendigen, neuen Schule, die wächst und die eine großartige Vision trägt: gute Bildung für die Kinder!

Interessiert? Stellen Sie sich vor!

Schreiben Sie uns eine Email an info@veytalschule.de oder kommen Sie einfach mal einen Tag unverbindlich zu uns ins Tal der Feen.

Wir freuen uns auf Sie!


Aktuelle Eindrücke aus der Arbeit der Veytalfeen und Impressionen aus dem Schulleben gibt's übrigens auf facebook. Klicken Sie mal rein!

Die Webseite der Freien Veytalschule Satzvey wird unterstützt von: