> Studieren mit einer Prise Feenstaub -
schuleigenes Studium-Praxismodell für angehende Waldorfklassenlehrer/innen

Warum nicht mal Neues versuchen? Als junge Schule im Aufbau gehen wir neue Wege. Für uns sind die angehenden WaldorflehrerInnen ein wertvolles Gut. Daher haben wir zusammen mit privaten Stiftungen ein Konzept entwickelt, das Studierende im Master-Studiengang zum Waldorfklassenlehrer während des Studiums nicht nur finanziell unterstützt, sondern auch auf Berufsleben ganz praktisch vorbereitet. Interessiert?

 

Wir freuen uns auf Sie: Lernen wir uns kennen!


> Arbeiten mit einer Prise Feenstaub...

Für unsere Schule auf Grundlage der anthroposophischen Menschenkunde im Kleinklassenprinzip mit 25 Kindern pro Jahrgang suchen wir 

Waldorfklassenlehrer/innen* und Waldorffachlehrer/innen
und eine/n Schulleiter/in

 

 

Die Freie Veytalschule Satzvey, gelegen in NRW in der wunderschönen Nordeifel im Reich der Feen, sucht für das Schuljahr 2019/20
zwei
Waldorfklassenlehrer/innen
(für die 1. Klasse und aufgrund Renteneintritt auch für die dann 4.Klasse).

Darüber hinaus suchen wir für das Schuljahr 2019/20, wenn unsere höchste Jahrgangsstufe in die 5. Klasse kommt,
diverse Fachlehrer/innen, insbesondere für Werken und Musik
.

Ein/e Schulleiter/in wird ab sofort gesucht! Hierzu wird die Schulleiterqualifikation benötigt oder mindestens das Erste und Zweite Staatsexamen.

Die Schule wurde erst im Sommer 2016 mit einer ersten und zweiten Klasse gegründet und ist anthroposophisch ausgerichtet, ohne derzeit dem Bund der Freien Waldorfschulen anzugehören. Eine Aufnahme wird jedoch angestrebt.

Das kleine Kollegium ist äußerst sympathisch und wird von dem sehr erfahrenen Schulleiter und Gründungslehrer, Herr Wolfgang Dornwald, geführt. Bereits jetzt wurde ein großartiges und ausbaufähiges Gelände mit spannendem historischem Hintergrund (über einem riesigen Bunker) angemietet und das Schulgebäude wird und wurde zum Teil schon nach anthroposophischen Aspekten saniert und renoviert.

Die Schule liegt direkt am Wald und kann einen Hochwildpark, ein Freilichtmuseum und den Nationalpark Eifel als attraktive außerschulische Lernorte nutzen, ebenso eine stillgelegte Grube und eine Burg.

Als Schule im Aufbau gibt es die Besonderheit, dass Sie als Klassenlehrer/in auch für fachfremde Nebenfächer in der Unterstufe eine Unterrichtsgenehmigung für Ihre Klasse bekommen können (z.B. Kunst/Malen, Spielturnen, Musik, Handarbeit, Fremdsprachen Englisch und Französisch je nach Sprachniveau), so dass der Deputatsumfang entsprechend hoch sein kann.

Derzeit arbeiten wir nicht mit einem Haustarif, sondern gleichen das Gehalt an die TV-L Entgeltgruppen an. Diese sind abhängig von Ihrer Qualifikation.

Der Reiz unserer jungen Schule liegt darin, dass Sie nach Ihren individuellen Fähigkeiten und Zeitressourcen mitgestalten und mitprägen können. Kollegen und Schüler freuen sich auf Sie - werden Sie unsere gute Fee!

Die Geschichte von der Juffer Fey erzählt Ihnen unser Schulleiter auch gerne vorab - ein Ohrenschmaus. Reinhören lohnt sich! (> hier die Geschichte der Juffer Fey hören)

 
 
Schicken Sie uns Ihre Bewerbung und kommen Sie zu uns ins Reich der Fey:
Freie Veytalschule Satzvey e.V., Vorstand,
Am Kirchturm 7, 53894 Mechernich-Satzvey,
oder gerne auch per E-mail an info@veytalschule.de
 

 

*Erforderlich sind ein abgeschlossenes Studium und eine abgeschlossene pädagogische Zusatzausbildung für Waldorfschulen oder eine staatlich anerkannte abgeschlossene Ausbildung zur/m Waldorfklassenlehrer/in. Der Deputatsumfang ist abhängig von möglichen Nebenfächern.

 

> Wie Sie Waldorfklassenlehrer/in oder Lehrer/in an einer anthroposophischen Schule werden, können Sie hier nachlesen. Außerdem stehen wir Ihnen selbstverständlich für ein beratendes Gespräch sehr gerne zur Verfügung.

Die Webseite der Freien Veytalschule Satzvey wird unterstützt von: